Warning: A non-numeric value encountered in /mnt/web503/b3/88/52216888/htdocs/csm/wp-content/themes/divi/functions.php on line 5837

Psycho-Kinesiologie

Psycho-Kinesiologie

Psycho-Kinesiologie setzt sich zusammen aus

Psycho = Die Psyche (altgriechisch ψυχή, psychḗ, für ursprünglich „Atem, Hauch“, von ψύχω, „ich atme/hauche/blase/lebe“)

Kinesiologie = Muskelbewegung Die Bewegungswissenschaft (im englischen Sprachraum als kinesiology – von griech. κινεῖν = bewegen – gelegentlich auch als human kinetics, human movement oder motor control bezeichnet) beschäftigt sich mit der wissenschaftlichen Erforschung der Bewegung von Lebewesen, hauptsächlich der des Menschen.

In diesem Sinne wird über die Muskelbewegung (Armtest) getestet was uns, wie und weshalb bewegt.

Über den Muskeltest beginnen wir eine „Unterhaltung“ bzw. ein Gespräch mit dem Unterbewusstsein.

Unser Unterbewusstsein ist unser Hauptspeicher der ALLES und das ist im wörtlichen Sinne zu verstehen, der wirklich ALLES speichert.

Alle Informationen in jeder Sekunde unseres Lebens werden gespeichert, was nicht heist, dass uns all diese Informationen bewusst sind.

Vieles wird nicht benötigt und daher einfach abgelegt man könnte sagen als Datenschrott, was aber nicht wirklich stimmt.

Sobald ein Ereignis das man auch als „Schwingung oder Resonanz“ bezeichnen könnte mehr als ein paar Mal auf uns einwirkt, auch wenn es nicht exakt gleich ist, kann ein zuerst als unwichtig (Datenschrott) abgespeichertes Muster wichtiger werden und somit von, sagen wir -50 auf -10 oder höher über die 0-Linie auf unserer Wichtigkeitsskala steigen. Je näher der 0-Linie oder sogar darüber, desto intensiver wird dadurch unser Verhalten unsere Wahrnehmung geleitet und geprägt.

Unser Geist besteht aus 3 Ebenen

Wachbewusstsein, Unterbewusstsein und Unbewusstes

Unser Wachbewusstsein nimmt laut aktueller Forschung ca. 1% (Früher bis 10%) unseres Bewusstseins ein.

Von den restlichen 99% fallen ca. 4/10 an das Unterbewusstsein und 6/10 an das Unbewusste.

Wenn wir morgens unsere Augen öffnen, sind wir im Wachbewusstsein. Hier „regiert“ unser logischer Verstand. Hier treffen wir Entscheidungen, was ziehe ich an, wie werde ich das Gespräch anfangen und führen, was will ich Essen, wie lege ich mein Geld an etc. pp.

Unser Unterbewusstsein regelt unsere unbewussten Abläufe wie Atmen, Herzschlag, Stoffwechsel, etc. hier wird mit Symbolen gearbeitet. Hier entspringen unsere Verhaltensmuster mit denen wir unser tägliches Leben durch wird unser Wachbewusstsein meist unbemerkt/unbewusst von uns gelenkt.

In unserem Unbewusstsein werden ALLE Informationen (Datenmüll) abgelegt. Hier wird mit archetypischen Symbolen oder mit Symbolen die der übergeordneten Ebene der Gesellschaftsebene zugeordnet sind gearbeitet. Unsere existenziellen Muster und Verhalten gründen hier. Hier sind wir auch auf der Ebene unseres Familiensystems

Um auf dieser Ebene eine Veränderung herbei zu führen, benötigen wir sehr großes Vertrauen in unsere Umwelt und in uns selbst. Aus unserer menschlichen Sicht gesehen, wirken wir hier aus unserer Seele und auf unsere Seele unser göttliches Wesen unmittelbar ein. Hier auf dieser Ebene, sind wir sozusagen im tiefen Keller (im Kaninchenbau) und ganz unten und mit GOTT und seiner Schöpfung verbunden.

Zurück zur Psycho-Kinesiologie und was wir mit dem Muskeltest vom Unterbewusstsein erfahren und dadurch im Unterbewusstsein an Veränderungen erreichen können, die dann in unserem Wachbewusstsein wirken und unsere Entscheidungen und Verhalten positiv beeinflussen und ändern. Was aus dieser Ebene unseres Bewusstseins ins Wachbewusstsein aufsteigt, ist sehr stabil und bewirkt eine anhaltende Verhaltensweise bzw. Verhaltensmuster. Man kann auch sagen, daraus werden Gewohnheiten.

Wir haben hier eine sehr elegante nachhaltige Methode aktiv auf unser Verhalten, Denken und auch Fühlen einzuwirken. Im Gegensatz zur Hypnose findet hier die Modulation im Wachbewusstsein jedoch auf der Ebene des Unterbewusstseins statt.

Die emotionalen Ladungen unserer Erlebnisse können geändert werden, weil wir die Möglichkeit haben, mit Abstand zu dem Erlebten, eine neue Bewertung des Erlebten zu wählen. Durch die andere neue Bewertung des Erlebten ändert sich die emotionale Ladung in Bezug auf das Erlebte. Diese Änderung bewirkt andere Entscheidungen und Ergebnisse in unserem Bewussten Leben. Unser Leben gestaltet sich um. Dieser Weg der Umgestaltung verläuft in den meisten Fällen genauso unmerklich ab, wie unser Weg der uns in das Problem hineingeführt hat. Und sehr oft habe ich gesehen, dass die einhergehende Herzenswandlung einen Menschen zu dem werden lässt, zu dem er schon immer werden wollte.

Das Neue, das nun ebenfalls wie das Alte, aus der Tiefe unseres eigenen Selbst wirkt, ist für uns dann genauso „normal“ wie es das Alte war.

Der Mutige versucht nicht sein Außen zu manipulieren, sondern verändert sein Innen, das sich dann zwangsläufig im Außen manifestiert. Alles Wahrhafte kommt aus dem Innen und wird sich im Außen zeigen. Daher ist unser tägliches Leben ein Spiegel unseres Innen und wir haben jeden Tag die Möglichkeit eine Kleinigkeit oder auch ein großes Stück in uns selbst und darüber unsere Welt zu verändern.

Großes fängt im Kleinen an, in unserem Inneren.

Über Veranstaltungen zu diesem Thema können Sie sich unter der Kategorie Termine informieren.